Zum Inhalt springen

Header

Audio
Bereits zum zweiten Mal in Folge wurde die Landsgemeinde in Appenzell Innerrhoden abgesagt.
Keystone
abspielen. Laufzeit 15:41 Minuten.
Inhalt

Das Magazin - Absage der Landsgemeinde ärgert viele Appenzeller

In Appenzell Innerrhoden wird auf die «Demokratie per Handmehr» sehr viel Wert gelegt. Nun ist die Landsgemeinde aber zum zweiten Mal in Folge abgesagt. Das löst bei einigen Bürgerinnen und Bürgern heftige Trotzreaktionen aus. Sie wollen die Absage nicht akzeptieren.

Jetzt hören
Download

(00:03:40)BE: Was macht die Krise mit unserer Sprache?
Der Sprachforscher erklärt dies anhand des Coronalexikons der Berner Kulturagenda. Seit einem Jahr erscheinen dort wöchentlich neue Begriffe aus der Coronazeit.

(00:07:07) AG: Virtuelles Gärtnern per Mausklick
Ein Aargauer Start-Up bietet neuerdings Remote-Gardening an. Man kann per Computer 16 Quadratmeter echten Garten mieten. Dann kann man die Pflanzen aussuchen und via Webcam zuschauen, wie sie gehegt und gepflegt werden. Am Schluss bekommt man die Ernte aus seinem Garten zugeschickt. Bereits 1500 Leute haben sich einen solchen Pflanzblätz gesichert.

(00:09:51) BL: Die schmalste Schmalspurbahn ist Geschichte
Die Waldenburgerbahn im Baselbiet hat am Ostermontag ihre letzte Fahrt als schmalste Schmalspurbahn der Schweiz. Danach wird sie umgebaut zu einer ganz normalen Bahn auf einer ganz normalen Spur. Damit geht ein Stück Schweizer Eisenbahngeschichte zu Ende.

(00:12:34) SH: Der Club der grossen Frauen
Diese Frauen fallen auf, wenn sie gemeinsam unterwegs sind. Sie sind nämlich alle grösser als 1.80, leben in Schaffhausen und haben sich zu einem Verein zusammengeschlossen. Auch wenn sie sich bei ihren Treffen vor allem über Clichées und Alltagsprobleme austauschen, hat das Thema für sie auch eine gesellschaftspolitische Komponente.