Zum Inhalt springen

Header

Audio
Schön anzusehen, aber eng: Die Mittlere Brücke in Basel.
Keystone
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 45 Sekunden.
Inhalt

Mittlere Brücke Basel: Nadelöhr im Import/Export

10 bis 15 Prozent des Imports in die Schweiz kommt über den Rhein. Allerdings gibt es auf dem Weg zu den Schweizer Rheinhäfen ein Nadelöhr: Die Mittlere Brücke in Basel.Die Brücke aus dem Jahr 1905 ist für die immer grösser werdenden Rheinschiffe zu eng und zu niedrig. Die Durchfahrt ist heikel, oft müssen extra geschulte Lotsen an Bord geholt werden.Neuer Hafen oder neue Brücke?Möglich wäre ein grösserer Rheinhafen in Basel - unterhalb der Mittleren Brücke. Dies würde allerdings bedeuten, dass sämtliche Güter anschliessend durch die Stadt Basel transportiert werden müssen. Angesichts des stetig wachsenden Güterverkehrs ist das nicht ideal.Deshalb fordern die Hafenbehörde und und Schiffahrt den Bau einer neuen Brücke. Ein konkretes Projekt für den Abbruch der pittoresken Brücke gibt es derzeit noch nicht - und es ist fraglich, ob die traditionsbewussten Baslerinnen und Basler hierfür zustimmen würden. (porr)

Mehr von «Regional Diagonal»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen