Zum Inhalt springen

Header

Audio
Einige Flüchtlinge in Aargauer Asylunterkünften haben jahrelang zu wenig Unterstützung erhalten.
Keystone-SDA
abspielen. Laufzeit 25:44 Minuten.
Inhalt

Aargau bezahlte Flüchtlingen jahrelang zu wenig Sozialhilfe

Jahrelang bezahlte der Aargau anerkannten Flüchtlingen zu wenig Sozialhilfe. Es geht um vorläufig Aufgenommene, die noch in Asylunterkünften wohnen. Die Aargauer Praxis verstiess gegen Bundesrecht und gegen die internationale Flüchtlingskonvention. Nun werden die Beiträge angepasst.

Jetzt hören
Download

Weitere Themen der Sendung:

  • Tourismus in kleinen Städten profitiert in Corona-Krise von vielen einheimischen Gästen. Das spüren Solothurn und Aarau stark.
  • Bundesgericht hebt Urteil des Aargauer Obergerichtes im grossen Betrugsfall ASE auf.
  • Solothurner Gewerbe macht wegen Maskenpflicht weniger Umsatz.
  • Kirchliche Unterstützung für politisches Anliegen.
  • Neue Ausstellung beleuchtet die Aargauer Textilindustrie, die vor 300 Jahren den Anfang der Aargauer Industrialisierung markierte. Dazu gehören auch weniger schöne Dinge.
  • Spontan-Reportage zur Höhle Schemelloch ob Erschwil im Solothurner Schwarzbubenland. Auf einem zufälligen Ausflug entdeckt unser Reporter eine – zum Teil etwas gruslige – Höhlengeschichte.