Zum Inhalt springen

Header

Audio
Parteipräsident Andreas Glarner kontert Vorwürfe an SVP-Parteileitung.
Keystone/Michael Buholzer
abspielen. Laufzeit 28 Minuten 8 Sekunden.
Inhalt

Aargauer SVP: «Vorwürfe sind haltlos»

Andreas Glarner, Präsident der Aargauer SVP, kontert die Vorwürfe der nicht als Regierungsratskandidatin nominierten Fraktionspräsidentin Désirée Stutz. «Die geäusserten Vorwürfe in Bezug auf das Mundtot machen und Bedrohen einzelner Parteikollegen haben sich als haltlos erwiesen», schreibt die SVP.

Download

Weiter in der Sendung: 

  • In der Nähe des Schwimmbads Zofingen ist laut Polizei am Mittwochnachmittag eine Person wahllos auf Menschen losgegangen und hat mehrere verletzt. Die Person konnte unter Kontrolle gebracht werden. 
  • SBB-Pläne für mehr Züge auf der Bahnstrecke Solothurn-Wanzwil: Das Solothurner Kantonsparlament verlangt eine Sistierung des Projekts. 
  • Aargauer Kantonsparlament nimmt AEW an die kurze Leine: Energieversorger soll keine Elektroautos mehr vermieten dürfen. 
  • Museum Wasseramt startet Serie über berühmte Wasserämterinnen und Wasserämter mit einer Ausstellung zum ehemaligen Bundesrat Willi Ritschard.

Mehr von «Regionaljournal Aargau Solothurn»