Zum Inhalt springen

Header

Audio
Im Kanton Solothurn gelten noch strengere Corona-Regeln als national.
SRF
abspielen. Laufzeit 23 Minuten 26 Sekunden.
Inhalt

Corona-Regeln: Der Bund ist streng, der Kanton Solothurn strenger

Der Bundesrat hat wegen Corona den Shutdown verordnet. Im Kanton Solothurn geht es aber schon fast Richtung Lockdown, er ist nämlich strenger als der Bund. So sind im Kanton Solothurn alle Bars, Sport- und Freizeiteinrichtungen zu. Und nur 30 Personen dürfen in die Kirche.

Download

Weiter in der Sendung:

  • Aargau: Der Kanton kann sich vorstellen, neben den Spitalkosten auch die Kosten der Langzeitpflege zu bezahlen. Es geht um über 100 Millionen Franken pro Jahr. Die Gemeinden klagen seit Jahren über die hohen Kosten.
  • Raumplanungsgesetz: Im Aargau gibt es Regionen mit zu viel Bauland. Ausgezontes Bauland ist aber nicht automatisch verloren. Es gibt die Möglichkeit von regionalen Baulandtöpfen. Einen solchen gibt es neu auch im Zurzibiet. 
  • Grossratswahlen im Aargau: Die SP hat gut mobilisiert, viele SPler wählten aber nicht grün, sondern rot. Und die SVP verlor zwei Sitze, weil ihre Leute zu Hause blieben.

Mehr von «Regionaljournal Aargau Solothurn»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen