Zum Inhalt springen

Header

Audio
Der Aargau legte das Schwergewicht bei den Veterinär-Kontrolle auf die Haltung von Hühnern.
Keystone
abspielen. Laufzeit 6 Minuten 50 Sekunden.
Inhalt

Kanton Aargau: Mehr Kontrollen auf Bauernhöfen

Die Behörden haben im Jahr 2021 fast 1000 Kontrollen gemacht auf Bauernhöfen. Das ist ein Drittel mehr als in den Vorjahren. Der Schwerpunkt lag bei der Aufzucht von Hühnern. In 15 Fällen reichte der kantonale Veterinärdienst eine Strafanzeige ein. In drei Fällen erliess er ein Tierhalteverbot.

Download

Weiter in der Sendung:

  • Aargau: Rund 1300 Flüchtlinge haben ein Gesuch eingereicht um nachträgliche Auszahlung höherer Sozialhilfe. Der Kanton hat sie nämlich darüber informiert, dass ihnen zwischen 2015 und 2020 zu wenig Sozialhilfe bezahlt worden ist. Über 800 Gesuche wurden bewilligt, 120 abgelehnt. Weitere sind in der Prüfung. Der Kanton geht davon aus, dass er um 1.3 Millionen Franken nachzahlen muss.
  • Im Aargau startet 2023, wie in vielen anderen Kantonen auch, ein systematisches Brustkrebs-Screening. Die Krebsliga Aarau wird es durchführen. Die Untersuchungen im Rahmen des Programms sind gratis. Der Kredit für die Finanzierung kommt im Sommer in den Grossen Rat.

Mehr von «Regionaljournal Aargau Solothurn»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen