Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die Solothurner Regierung macht es möglich, dass Lehrpersonen über die Pension hinaus arbeiten können.
SRF
abspielen. Laufzeit 26 Minuten 8 Sekunden.
Inhalt

Kanton Solothurn: Mehr Pensionierte in die Schulzimmer

Lehrpersonen können im Kanton Solothurn ab dem neuen Schuljahr arbeiten bis zu ihrem 70. Geburtstag. So steht es im neuen Gesamtarbeitsvertrag, auf den sich die Regierung und der Lehrer*innen-Verband geeinigt haben. So will man den Mangel an Lehrpersonen (ansatzweise) in den Griff bekommen.

Download

Weiter in der Sendung:

  • Aargau: Die Regierung beseitigt falsche Anreize bei den Sozialleistungen. Erwerbsarbeit soll sich lohnen und nicht dazu führen, dass man am Schluss wegen tieferer Leistungen weniger Geld im Portemonnaie hat als vorher.
  • Flüchtlinge aus der Ukraine sind in der Schweiz eher willkommen als Menschen aus Eritrea oder aus Afghanistan. Sie erhalten auch mehr Spenden. Die Gemeinden müssen darauf achten, dass nicht eine Zweiklassengesellschaft von Schutzbedürftigen entsteht.
  • Olten: Soll das Kunstmuseum für viele Millionen Franken gezügelt werden? Darüber ist in der Dreitannenstadt eine Grundsatzdebatte entbrannt.

Mehr von «Regionaljournal Aargau Solothurn»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen