Zum Inhalt springen

Header

Audio
Ist eine Kopfsteuer von 30 Franken ungerecht? Nein, findet die Solothurner Regierung.
SRF
abspielen. Laufzeit 5 Minuten 9 Sekunden.
Inhalt

Solothurner Regierung will an Kopfsteuer festhalten

30 Franken. Soviel Steuern zahlt jeder und jede im Kanton Solothurn im Minimum, egal wie arm er oder sie auch ist. Es handelt sich um eine Kopfsteuer. Diese sei ungerecht und gehöre abgeschafft, so die Idee eines Volksauftrags. Doch die Regierung widerspricht.

Download

Weiter in der Sendung:

  • Kein Casino in Oftringen: Bundesratsentscheid enttäuscht Ofrtringer Gemeindeammann.
  • Ausbaupläne der SBB in der Kritik: Auch Stadt Aarburg wehrt sich.

Mehr von «Regionaljournal Aargau Solothurn»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen