Zum Inhalt springen

Header

Audio
Working Poor: sie sind häufig auf billige Produkte angewiesen.
KEYSTONE/Christian Beutler
abspielen. Laufzeit 5 Minuten 13 Sekunden.
Inhalt

Sozialhilfequote Solothurn: Immer mehr Working Poor

Die Sozialhilfequote im Kanton Solothurn lag letztes Jahr bei 3,2 Prozent. Unter den insgesamt 9'000 Personen, die auf Sozialhilfe angewiesen waren, habe es auch zunehmend sogenannte Working Poor, heisst es beim Kanton. Häufig seien dies Alleinerziehende oder Arbeitende aus dem Billig-Lohn-Sektor.

Download

Die weiteren Themen dieser Sendung:

  • Radioaktives Radium wurde jahrzehntelang in der Uhrenindustrie eingesetzt. Nun sind die Sanierungsarbeiten betroffener Häuser abgeschlossen, mit einem letzten Haus in Rüttenen/SO.
  • Die Stadt Baden ist von einem Hackerangriff betroffen: erste Daten kursieren nun im Darknet. Einen Erpressungsversuch habe es bisher nicht gegeben, schreibt die Stadt in einer Mitteilung.

Mehr von «Regionaljournal Aargau Solothurn»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen