Zum Inhalt springen

Header

Audio
Wildtierunfälle nicht melden wird teuer.
Colourbox
abspielen. Laufzeit 4 Minuten 12 Sekunden.
Inhalt

Wildtierunfälle nicht melden wird teuer

Ein aktueller Fall im Aargau zeigt: Wer ein Reh, einen Fuchs oder ein anderes Wildtier anfährt, muss dies bei Polizei oder Jagdaufseher melden. Wenn dies nicht geschieht, wird es teuer.

Download

Weitere Themen:

  • Im Aargau hat die zweite Privatschule eröffnet, die von einer Freikirche geführt wird.
  • In Olten wurde am Montagmittag ein junger Mann zusammengeschlagen und beraubt.

Mehr von «Regionaljournal Aargau Solothurn»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen