Zum Inhalt springen

Header

Audio
Viele Millionen investierte der Kanton Basel-Stadt in den Umbau des Gebäudes.
Keystone / GEORGIOS KEFALAS
abspielen. Laufzeit 27 Minuten 46 Sekunden.
Inhalt

Serbelndes K-Haus sorgt bei Politikerinnen für Kopfschütteln

Die Nutzung des Kopfbaus der Kaserne in Basel kommt nicht ins Rollen. Seit Monaten verzögert sich die Eröffnung des Restaurants, das Entrée des Gebäudes entwickelte sich zum Aufenthaltsraum von Geflüchteten. Politikerinnen und Politiker von links bis rechts fordern die Regierung zum Handeln auf.

Download

Ausserdem:

  • SBB Deutschland springen im Pendlerverkehr von und nach Basel ein
  • Gründer der Basler GLP, David Wüest Rudin, zieht sich aus dem Parlament zurück

Mehr von «Regionaljournal Basel Baselland»