Zum Inhalt springen

Header

Audio
Siméon Seiler über Gleichberechtigung von nicht-binären Menschen
zvg
abspielen. Laufzeit 13 Minuten 1 Sekunde.
Inhalt

Siméon Seiler setzt sich für Rechte nicht-binärer Menschen ein

Jedes Baby wird bei der Geburt einem Geschlecht zugeordnet. Doch dieses stimmt nicht immer mit der Geschlechts-Identität der Betroffenen überein. Siméon Seiler wusste als Kind, dass er kein Mädchen war. Doch erst als er Menschen kennenlernte, die sich weder als Frau noch als Mann sehen, merkte er: «So bin ich.» Er änderte seinen Namen und den Geschlechtseintrag von «f» zu «m», lieber hätte er von «f» zu «x» gewechselt, doch das ist in der Schweiz noch nicht möglich. Ein Gespräch über Geschlechts-Identität zum Anfang des neuen Jahres.

Mehr von «Regionaljournal Bern Freiburg Wallis»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen