Zum Inhalt springen

Header

Audio
Das umstrittene 550-Franken-Geschenk an die Aroser Politik
Keystone
abspielen. Laufzeit 8 Minuten 32 Sekunden.
Inhalt

Das umstrittene 550-Franken-Geschenk an die Aroser Politik

Auch dieses Jahr haben die Arosa Bergbahnen allen Gemeindepolitiker:innen ein Gratis-Abo für die Wintersaison offeriert, im Wert von 550 Franken, wie die Südostschweiz berichtete. «So ein Geschenk ist problematisch und sollte in jedem Fall unterlassen werden», sagt im Interview Martin Hilti, Experte für Korruptionsstrafrecht bei «Transparency International Schweiz». Die Staatsanwaltschaft Graubünden hat Abklärungen angekündigt. «Wir hatten nie die Absicht jemanden zu beeinflussen», sagt Verwaltungsratspräsident Lorenzo Schmid von den Bergbahnen. Es handle sich um eine Geste des Danks. 

Mehr von «Regionaljournal Graubünden»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen