Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die St. Galler Regierung ist grösstenteils machtlos, wie die Antwort auf einen SVP-Vorstoss zeigt.
Keystone / Gian Ehrenzeller
abspielen. Laufzeit 4 Minuten 53 Sekunden.
Inhalt

St. Galler Regierung nimmt Stellung zu illegalen Grenzübertritten

In diesem Herbst sind pro Woche zwischen 800 und 1200 Personen illegal in die Schweiz eingereist. Etwas dagegen unternehmen sei schwierig, weil die Migration ein europäisches Problem sei, antwortete die Regierung auf einen dringlichen SVP-Vorstoss.

Download

Weitere Themen:

  • Kanton Glarus prüft Zusammenarbeit mit dem Landwirtschaftlichen Zentrum Plantahof in Landquart
  • Umweltverbände ziehen vor Bundesgericht wegen geplanter SAC-Hütte in Val Mora

Mehr von «Regionaljournal Ostschweiz»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen