Zum Inhalt springen

Header

Audio
Thurgauer Regierung will trotz düsterer Zeiten investieren
keystone
abspielen. Laufzeit 05:43 Minuten.
Inhalt

Viel Rückendeckung für Investitionspläne der Thurgauer Regierung

Die Corona-Krise dürfte ein tiefes Loch in die Thurgauer Kantonskasse reissen. Im Moment rechnet die Regierung bis ins Jahr 2024 mit einem Verlust von bis zu 160 Millionen Franken. Trotzdem soll weiter investiert werden. Ein Sparpaket ist nicht geplant.

Weitere Themen

  • Das Bündner Amt für Wirtschaft sucht einen neuen Leiter
  • Nein zu erneutem Fernunterricht auf Sekundarstufe II im Kanton St. Gallen
  • Die Stadt St. Gallen erleichtert den Gastrobetrieben das Wirten im Freien