Zum Inhalt springen

Header

Audio
Zürichs Stadtpräsidentin Corine Mauch teilt gegen das Kunsthaus aus.
Keystone
abspielen. Laufzeit 5 Minuten 15 Sekunden.
Inhalt

Im Fall Bührle drängt Corine Mauch auf Massnahmen

Die Zürcher Stadtpräsidentin geht in der Affäre um mögliche Raubkunst im Kunsthaus in die Offensive. In der NZZ drängt sie auf eine Veröffentlichung des Leihvertrags, den Kunsthaus und Bührle-Stiftung neu verhandeln. Und auch der vorzeitige Abgang des Kunsthaus-Direktors müsse diskutiert werden.

Download

Die weiteren Themen:

  • GC sagt sein Trainingslager in Spanien wegen Corona ab, der FCZ zögert.
  • Die Zürcherinnen und Zürcher haben 2021 so viel Karton gesammelt wie noch nie.

Mehr von «Regionaljournal Zürich Schaffhausen»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen