Zum Inhalt springen

Header

Audio
Mehr als 36 000 Migranten hausen derzeit auf Lesbos, Chios, Leros, Kos und Samos unter menschenunwürdigen Umständen.
Reuters
abspielen. Laufzeit 8 Minuten 48 Sekunden.
Inhalt

Athen kämpft um Lösungen in Flüchtlingskrise

Griechenlands Regierung will die zum Teil dreifach überbelegten Flüchtlingslager räumen und bis Ende Jahr 20000 Migranten aufs Festland bringen. Etwa 15000 würden auf den fünf griechischen Inseln bleiben. Wie reagiert die Bevölkerung auf dem Festland auf diese Nachricht? Fragen an die Journalisten Rodothea Seralidou in Athen.

Mehr von «Rendez-vous»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen