Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Wir können versichern, dass die Schweizer Resultate vollständig vergleichbar sind.» Die OECD, welche die PISA-Studien organisiert, wehrt sich gegen den Vorwurf, die neuen PISA-Resultate seien nicht mit den früheren vergleichbar.
Keystone
abspielen. Laufzeit 30 Minuten 48 Sekunden.
Inhalt

Kritik an PISA-Studien – die OECD wehrt sich

Nach Veröffentlichung der letzten Resultate drohten Schweizer Bildungsvertreter mit dem Ausstieg aus den PISA-Studien, dem Schulleistungs-Vergleich in OECD-Ländern: Wegen der Umstellung auf den Computer seien die Ergebnisse nicht mehr vergleichbar. Die OECD akzeptiert die Kritik nicht.

Download

Nach Veröffentlichung der letzten Resultate drohten Schweizer Bildungsvertreter mit dem Ausstieg aus den PISA-Studien, dem Schulleistungs-Vergleich in den OECD-Ländern: Wegen der Umstellung von handschriftlichen Tests aus solche am Computer seien die Ergebnisse nicht mehr vergleichbar. Die OECD akzeptiert die Kritik nicht.

Einzelne Beiträge

Mehr von «Rendez-vous»

Nach links scrollen Nach rechts scrollen