Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

«Uns gibt es noch!» Die Schweizer Kleinkunst-Szene gibt ein Lebenszeichen

Es ist eine lange und wichtige Tradition: Mitte April trifft sich die Kleinkunst-Szene an der Schweizer Künstlerbörse. Aus bekannten Gründen war dieses Familientreffen letztes Jahr nicht möglich – und auch dieses Jahr wird die Künstlerbörse im Juni nur als Streaming-Veranstaltung stattfinden.

Download

Die Künstlerinnen und Künstler, die sich jetzt seit einem Jahr mit Absagen anstatt mit Engagements beschäftigen müssen, brennen darauf, so bald als möglich ein Lebenszeichen von sich zu geben. Darum haben sich sieben grosse Deutschschweizer Künstleragenturen zusammengeschlossen und organisierten gemeinsam vom 15. bis 17. April in Olten einen grossen Kleinkunst-Anlass, bei dem 35 Künstlerinnen und Künstler aufgetreten sind. Weil der Anlass am Wochenende vor den ersten Öffnungen im Kulturbereich stattfand, wurden die Auftritte in der Schützi Olten aufgezeichnet und per Stream in die gute Stube gesendet.

«Spasspartout» pickte aus dem vielfältigen Programm die vielversprechendsten Ausschnitte heraus.

Teil 1 am 28.04. mit Barbara Hutzenlaub, Jan Rutishauser, Rebekka Lindauer, Markus Schönholzer, Renato Kaiser, Jahresrückblick der Oltener Kabaretttage, Reeto von Gunten, Fatima Dunn.

Teil 2 am 15.09. mit Martina Hügi, Trummer im Trio, Kilian Ziegler & Samuel Blatter, Bettina Dieterle, Valsecchi & Nater, Valerio Moser, Michael Elsener, Patti Basler & Philippe Kuhn. 

Das vollständige Agentur-Showcase kann bis Ende Juni gestream werden. Mehr Infos auf www.agenturshowcase.ch