Zum Inhalt springen

Header

Audio
Direktorin Andrea Weidemann und Kurator Kilian Elsasser.
ZVG
abspielen. Laufzeit 25:08 Minuten.
Inhalt

Andrea Weidemann und Kilian Elsasser über das neue Finanzmuseum

Historische Wertpapiere, frühe Bancomat-Karten und ein Börsenspiel: In Zürich bekommt der Finanzplatz Schweiz ein Museum. Direktorin Andrea Weidemann und Kurator Kilian Elsasser erklären im «Tagesgespräch» bei Marc Lehmann, wie man Finanzen ausstellt.

Download

Jedes Wertpapier erzählt seine eigene Geschichte – und zeugt gleichzeitig von der Vergänglichkeit des Gewinnstrebens. Die stolzen und lukrativen Firmen aus der Zeit der Industrialisierung – Ölkonzerne, Eisenbahngesellschaften, Handelsriesen –, sie existieren heute nicht mehr. Aber die kunstvoll illustrierten Aktien und Obligationen erinnern an Konjunkturen und Krisen, Haussen und Baissen, Skandale und Bankrotte.

Der Schweizer Börsenbetreiber SIX hat an seinem neuen Hauptsitz in Zürich-West das erste Finanzmuseum der Schweiz eingerichtet. Anhand von alten Wertpapieren und interaktiven Multimedia-Installationen wird die Geschichte der Finanzwirtschaft seit dem 16. Jahrhundert dargestellt. Warum ist im Bankenland Schweiz nicht früher jemand auf diese Idee gekommen?