Zum Inhalt springen

Header

Audio
Jonatan Niedrig, Geschäftsführer des Verbandes der Musikclubs und des Festivals Petzi und Anna Aaron, Musikerin.
SRF. Karoline Arn
abspielen. Laufzeit 27:02 Minuten.
Inhalt

Anna Aaron, Jonatan Niedrig: «Ghost-Festival» - die Geister, die Corona rief

Am Wochenende findet das grösste Musikfestival aller Zeiten in der Schweiz statt: Das Ghost-Festival mit 300 Konzerten. Leider nur symbolisch. Was bezweckt diese Aktion? Wird die Schweizer Musikszene so gehört? Antworten geben Anna Aaron und Jonatan Niedrig im «Tagesgespräch».

Jetzt hören
Download

Vor fast genau einem Jahr verbot der Bundesrat Grossveranstaltungen ab 1000 Personen. Dieses Wochenende findet nun das grösste Musikfestival statt, das es je in der Schweiz gegeben hat: mit 300 Bands und Konzerten – von A wie Adrian Stern über H wie Heidi Happy bis Z wie Züri West; alle sind sie mit dabei. Der Haken: Tickets sind zu kaufen, gespielt wird jedoch kein Ton beim «Ghost-Festival». Es soll ein Zeichen setzen und zeigen: Die Kultur ist noch da – aber schier unsichtbar. Die Basler Musikerin Anna Aaron ist beim Festival auch dabei; was hat sie in diesem Jahr gemacht? Jonatan Niedrig verkauft die Tickets fürs Festival: Welche Forderungen stellt er an die Räte in der Frühlingssession und an den Bundesrat? Er ist Geschäftsführer des Verbandes der Musikclubs und Festivals Petzi und Mitglied der Taskforce Culture. Was halten sie von einem Grundeinkommen für Künstlerinnen und Künstler und wann soll die Kultur wieder loslegen? Antworten gibts im «Tagesgespräch» mit Karoline Arn.