Zum Inhalt springen

Header

Audio
Christian Fuchs führt seit Jahren Interviews mit verschiedenen Protagonisten der Neuen Rechten in Deutschland.
Stephan Pramme
abspielen. Laufzeit 27:24 Minuten.
Inhalt

Christian Fuchs: Die Neue Rechte hat sich in Europa etabliert

Es war kein Erdrutschsieg. Aber mit rund einem Viertel der Sitze sind sie stark wie nie zuvor; die rechtsnationalen, euro-kritischen oder populistischen Kräfte im europäischen Parlament. Christian Fuchs ist Reporter der «Zeit» und Gast im Tagesgespräch. Seit Jahren recherchiert er zur Neuen Rechten.

Sie tragen Sneakers und Jutetaschen, ernähren sich vegan und setzen sich für die Umwelt ein, lesen Marx und sind gegen den Kapitalismus. Es sind aber keine Linken, im Gegenteil. Die Neue Rechte in Europa befasst sich mit hippen Themen und bewegt sich parallel zu bürgerlichen und linken Kreisen. Mit eigenen Biermarken, Zeitschriften, Denkfabriken. Geprägt von ihren Werten, die von konservativ bis rechtsradikal reichen. So wie sich die Grünen und Feministinnen seit den 60er Jahren als politische Kraft etabliert haben, so haben sich die Kräfte am rechten Rand nun auch in den einzelnen Ländern, und eben auch im Europaparlament etabliert. Und das rechte Netzwerk wächst weiter, auch dank den neuen Medien. Christian Fuchs führt seit Jahren Interviews mit verschiedenen Protagonisten der Neuen Rechten in Deutschland, sammelt alle Informationen zu kulturellen, politischen oder wirtschaftlichen Aktivitäten Rechter Gruppierungen. Lässt sich diese Neue Rechte bündeln? Wie vernetzt ist sie in Europa? Was sind ihre Erfolge und wie hat sie sich etabliert? Die Fragen beantwortet der «Zeit»-Reporter und Autor im Tagesgespräch bei Karoline Arn.