Zum Inhalt springen

Header

Audio
Daniel Risch, der neue Regierungschef von Liechtenstein.
Keystone
abspielen. Laufzeit 26:06 Minuten.
Inhalt

Daniel Risch, neuer Regierungschef von Liechtenstein

Es war ein Fotofinish, ein paar wenige Stimmen haben den Ausschlag zum Wahlsieg gegeben: Neu übernimmt der bisherige Stellvertreter Daniel Risch das Amt des Regierungschefs im «Ländle». Dies wurde kurz vor Mittag bekannt. Im Tagesgespräch nimmt der 42-jährige Stellung zur Hitchcock-Wahl.

Das Resultat hätte schon gestern Abend feststehen sollen, aber es war «too close to call»: Auf über 72'000 Parteistimmen machten ganze 23 den Unterschied zwischen Sieg oder Niederlage. Es musste nachgezählt werden. Doch nun steht fest: Daniel Risch von der Vaterländischen Union wird neuer Regierungschef in Vaduz. Gegenkandidatin Sabine Monauni, die als erste Frau die Regierungsgeschäfte im Kleinstaat hätte führen können, ist knapp unterlegen. Bedeutet das nun einen Rückschlag für die politische Aufholjagd der Frauen in Liechtenstein? Welche Akzente will der bisherige Wirtschaftsminister setzen? Und was kann die Schweiz dazu beitragen? Daniel Risch ist kurz nach Bestätigung seines Wahlsiegs Gast von Marc Lehmann.