Zum Inhalt springen

Header

Audio
Franziska Ehrler und Christian Suter , Co-Autoren des Sozialberichts 2016.
zvg
abspielen. Laufzeit 24:46 Minuten.
Inhalt

Franziska Ehrler und Christian Suter – Sozialbericht 2016

Wer Arbeit, Gesundheit, Familie, Freunde und Freundinnen hat, ist zufrieden; wer arbeitslos, krank und isoliert ist, weniger. Warum interessiert das die Forschung? Susanne Brunner fragt Franziska Ehrler und Christian Suter, die Co-Autoren des Sozialberichts 2016.

Download

Alle vier Jahre untersuchen die schweizerischen Sozialwissenschaften den Zustand der Gesellschaft. «Nicht immer sind die Ergebnisse so gradlinig, wie es scheint», sagt Suter. Zum Beispiel zeige der Bericht, dass Manager und Niedrigqualifizierte dieselbe Arbeitsunzufriedenheit hätten. Das sei für ihn überraschend. «Solche Ungleichheiten spiegeln sich eben häufig im Wohlbefinden», ergänzt Ehrler. Die beiden wollen diesen Bericht deshalb auch in Zukunft verfassen, um die Langzeitübersicht zu erhalten.

Mehr von «Tagesgespräch»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen