Zum Inhalt springen

Header

Audio
Balthasar Glättli, Nationalrat und Präsident der Grünen Partei (links) und Ruedi Noser, FDP-Ständerat und Klimapolitiker.
Keystone
abspielen. Laufzeit 26:50 Minuten.
Inhalt

Klima, Krach, Kundgebungen: Rückblick auf hektische Polit-Woche

Eine aufregende Herbst-Session geht zu Ende – und mit den heutigen Schlussabstimmungen bringen die eidgenössischen Räte auch das umstrittene CO2-Gesetz unter Dach und Fach, das Anlass gab zu den heiss diskutierten Klimademos. Wir ziehen im «Tagesgespräch» Bilanz von einer hektischen Polit-Woche.

Jetzt hören
Download

Die unbewilligten Klimaproteste auf dem Berner Bundesplatz setzen die politische Schweiz unter Strom: Während bürgerliche Politiker früh eine ultimative Räumung des Camps forderten, liess die linksregierte Stadt Bern die Aktivistinnen und Aktivisten eine Weile gewähren, bis sie schliesslich das Recht durchsetzte und die Demos auflöste. Das sorgte für Unmut, und liess einige Bundesparlamentarier die Contenance verlieren. Die Proteste scheinen einen Nerv getroffen zu haben. Und sie werden wohl nicht so rasch verstummen, denn den Klimaaktivisten geht das heute im Parlament verabschiedete CO2-Gesetz zur Eindämmung der Treibhausgasemissionen viel zu wenig weit.

Was taugt das neue Gesetz? Wie geht man mit den radikalen Forderungen der Klimajugend um? Und: Ist das Demo-Verbot auf dem Bundesplatz während den Sessionen noch zeitgemäss?
Fragen, die Marc Lehmann im «Tagesgespräch» diskutiert mit Nationalrat Balthasar Glättli, dem Präsidenten der Grünen Partei, und mit dem Zürcher FDP-Ständerat und Klimapolitiker Ruedi Noser.