Zum Inhalt springen

Header

Audio
Linda Nartey: Die oberste Medizinerin des Kantons Bern ist auch Vize-Präsidentin der Vereinigung der Schweizer Kantonsärzte.
Keystone
abspielen. Laufzeit 26:41 Minuten.
Inhalt

Linda Nartey über die Verbreitung der neuen Corona-Variante

Bei der Verbreitung der neuen Virus-Variante stehe die Schweiz dort, wo Grossbritannien im Dezember war, sagt der Bundesrat. Was kommt auf die Schweiz zu? Im «Tagesgespräch» berichtet die Berner Kantonsärztin Linda Nartey von ihren Erkenntnissen nach dem Ausbruch im Berner Skiort Wengen.

Eigentlich hätte Wengen in diesen Tagen mit dem Lauberhorn-Rennen für Schlagzeilen sorgen wollen. Stattdessen gilt die Gemeinde im Berner Oberland als erster Hotspot der neuen Variante des Corona-Virus. Die Zahl der positiven Fälle in Wengen ist in den letzten Wochen stark angestiegen. Die Dynamik, mit der sich das Virus im Skiort verbreitete, hat die Berner Gesundheitsbehörden aufgeschreckt. Die Folge: Das Lauberhorn-Rennen wurde abgesagt, seit letzter Woche wird in Wengen grossflächig getestet. Welches Bild zeichnet sich bei den Massentests ab? Mit welchen Massnahmen lässt sich die Verbreitung der neuen Virus-Variante in der restlichen Schweiz noch bremsen? Darüber haben wir mit der Berner Kantonsärztin Linda Nartey gesprochen. Die oberste Medizinerin des Kantons Bern ist auch Vize-Präsidentin der Vereinigung der Schweizer Kantonsärzte. Barbara Peter hat sie zum Gespräch getroffen.