Zum Inhalt springen

Header

Audio
Das Schimpansenbaby Qisenge im Arm seiner Schimpansenmuttter Bengas im Zoo Basel. Sollen sie bald menschengleiche Grundrechte erhalten?
Keystone
abspielen. Laufzeit 28 Minuten 22 Sekunden.
Inhalt

Sollen Affen Grundrechte erhalten?

Sollen Primaten Grundrechte erhalten, den Menschen gleich? Darüber kann die baselstädtische Stimmbevölkerung mittels der kantonalen Volksinitiative «Grundrechte für Primaten» demnächst abstimmen. 

Download

Die Initiative «Grundrechte für Primaten», die am 13. Februar vor das baselstädtische Stimmvolk kommt, fordert eingeschränkte Rechte für alle «nicht-menschlichen» Primaten im Kanton Basel-Stadt. Konkret: das Recht auf Leben und das Recht auf körperliche und geistige Unversehrtheit. Trotz der grossen Überschneidungen, die sogenannte «nicht-menschlichen» Primaten mit uns Menschen hätten, wie beispielsweise dem Pflegen eines Familienlebens, gesellschaftlicher Rituale und einer starken kommunikativen Verständigung, verfügten «nicht-menschliche» Primaten über keinerlei Selbstbestimmung.

Markus Wild ist Philosophie-Professor an der Universität Basel und setzt sich für die Initiative ein. Peter Schmid, Präsident des Vereins "Freunde des Zoo Basel", ist gegen die Initiative.

Mehr von «Tagesgespräch»Landingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen