Zum Inhalt springen

Header

Audio
Karen Horn.
zvg
abspielen. Laufzeit 19 Minuten 34 Sekunden.
Inhalt

Verstaatlichung der CS wäre aus liberaler Sicht nicht bedenklich

Nächste Woche treffen sich die Aktionär:innen der beiden Grossbanken zu ihren Generalversammlungen. Sie hatten bisher nichts zu sagen und werden wohl Fragen stellen, z.B. ob die Übernahme der richtige Weg war und wie's weiter geht. Antworten gibt auch die Publizistin und Ökonomin Karen Horn.

Download

Unter anderem betont Karen Horn, dass eine Verstaatlichung der Credit Suisse aus liberaler Sicht auch unschön aber nicht bedenklicher als die aktuelle Lösung gewesen wäre. Sie kritisiert die lasche Haltung von ex-Finanzminister Ueli Maurer und sie versteht das Mandat der jetztigen Finanzministerin an den HSG-Bankenprofessor, dessen Institut von der Credit Suisse gesponsert wird, überhaupt nicht.

Mehr von «Wirtschaftswoche»