Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Krieg in der Ukraine Was steckt hinter diesem grossen Streit im Osten von Europa?

Russland hat in der Ukraine Krieg angefangen. Schon seit vielen Jahren gibt es einen grossen Streit zwischen den beiden Ländern. Wir erklären es dir hier.

Was aktuell in der Ukraine los ist, erfährst du hier.

Russland und die Ukraine: Streit seit Jahren

Seit fast acht Jahren ist die Stimmung zwischen den beiden Ländern sehr schlecht. Russland besetzte vor einigen Jahren die grosse ukrainische Halbinsel «Krim», das heisst es waren Soldat:innen aus Russland dort. Im Osten der Ukraine gab es seither immer wieder Kämpfe.

2015 einigten sich die Präsidenten der beiden Länder auf einen Friedensplan. Darin stand, dass die beiden Seiten nicht mehr gegeneinander kämpfen sollen, damit die Menschen in Frieden leben können. Das Problem: Obwohl ein «Waffenstillstand» abgemacht wurde, hielten sich viele nicht daran.

Seit Herbst 2021 hatte es Panzer und Soldat:innen aus Russland an der Grenze zur Ukraine. Poltiker:innen aus der ganzen Welt machten sich seither Sorgen, dass es einen Krieg geben könnte und haben sich beraten, wie sie das verhindern könnten. Trotzdem hat der russische Präsident Putin jetzt den Krieg angefangen.

Warum gibt es diesen komplizierten Streit?

Ganz früher gehörten Russland und die Ukraine zusammen mit vielen anderen Ländern zu einem einzigen sehr sehr grossen Land: zur Sowjetunion. Vor rund 30 Jahren löste sich die Sowjetunion auf und die Ukraine und andere Länder wurden zu vielen verschiedenen unabhängigen Ländern. Am besten schaust du dir dieses Video aus den «SRF Kinder-News» an:

Video
Was ist in der Ukraine los? (Staffel 3, Folge 5)
Aus SRF Kinder-News vom 19.02.2022.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 20 Sekunden.

Es gibt einen Streit darüber, ob die Ukraine mit Russland im Osten zusammenarbeiten soll oder mit den Ländern im Westen von Europa, also zum Beispiel mit der Europäischen Union (EU) oder dem Militärbündnis Nato.

Die Nato – ein Militär-Bündnis mächtiger Staaten

Box aufklappen Box zuklappen

Die Nato wurde nach dem zweiten Weltkrieg gegründet. Ihr Ziel ist es, zwischen den teilnehmenden Ländern Frieden zu wahren und sich gemeinsam gegen Angriffe von anderen militärisch zu wehren.

In diesem Bündnis sind momentan 30 verschiedene Länder Mitglied. Zum Beispiel die USA, Frankreich, Deutschland oder Portugal. Die Schweiz nicht, da sie ein neutrales Land ist.

«Nato» ist eine Abkürzung und heisst ausgeschrieben North Atlantic Treaty Organization, also «Nord-Atlantischer Gemeinschafts-Pakt».

Die Ukraine ist kein Mitglied der Nato und der russische Präsident Waldimir Putin möchte auch nicht, dass die Ukraine Mitglied wird. Denn dann würde die Nato direkt an Russland angrenzen und könnte dort ihre Truppen aufstellen, um gegen Russland vorzugehen. Die Ukraine hingegen kann es sich vorstellen, der Nato beizutreten.

Das kannst du selber tun

Wenn du dir Sorgen machst: Hier findest du viele Tipps, wie du mit diesen Nachrichten umgehen kannst und was du selber tun kannst.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen