Zum Inhalt springen

Header

Legende: Der Roboter-Doppelgänger vom Robotiker Hiroshi Ishiguro wurde auch schon mit ihm verwechselt. SRF
Inhalt

Kreative Innovation Sechs verrückte Erfindungen

Eine Ziege für die Videokonferenz oder fliegen mit dem Po: Sechs Innovationen, auf die man erst mal kommen muss.

Der unsterbliche virtuelle Zwilling

Die ETH Zürich bastelt an einem digitalen Einstein. Dieser hat zwar noch nicht die Antwort auf alle Fragen, dafür schätzt er das Alter seines Gegenübers schon ziemlich gut ein. Einen unsterblichen digitalen Zwilling wünscht sich auch Ann Shin – damit dieser noch für ihre Kinder da ist, falls sie an Alzheimer erkrankt.

Video
Unsterblich dank digitalem Zwilling
Aus Einstein vom 31.03.2022.
abspielen. Laufzeit 37 Minuten 31 Sekunden.

Eine Ziege für die Videokonferenz

Auch bei dieser Idee geht es um das digitale Leben, nur nicht ganz so komplex. Als die Gäste wegen der Pandemie wegbleiben, bietet die englische Bäuerin Dot McCarthy ihre Ziegen als Spezialgäste in Videokonferenzen an. Bald wimmelt es nur so an Anfragen für ihre vierbeinigen Charakterköpfe.

Video
«Die Idee»: Farmerin bietet Ziegen für Video-Konferenzen an
Aus 10 vor 10 vom 09.04.2021.
abspielen. Laufzeit 4 Minuten 21 Sekunden.

Fliegen mit dem Po

Unser Körper ist für Bewegung gemacht, nicht fürs Sitzen. Zuerst sollte der vom Arzt, Hirnforscher und Innovator Patrik Künzler designte Stuhl sich nur anfühlen wie Fliegen. Bald konnten die Sitzenden alleine mit Hintern und Oberschenkeln ihre Computerspiele steuern. Schliesslich sollte der Po wirklich fliegen lernen: im Experiment steuerte er für den Anfang eine Drohne.

Video
Limbic Chair – Fliegen mit dem Arsch
Aus DOK vom 05.01.2021.
abspielen. Laufzeit 13 Minuten 26 Sekunden.

Ein Eis-Karussell mit Sauna

Das Karussell vom Finnen Janne Käpylehto hat alles, was ein finnisches Karussell braucht: Es dreht sich und hat Platz für eine Sauna. Praktisch ist es vor allem in der kalten Zeit: Es lässt sich nämlich aus dem Eis schneiden.

Video
Finne schneidet riesiges Karussell aus dem Eis
Aus SRF News vom 08.12.2021.
abspielen. Laufzeit 54 Sekunden.

Nicht neu, aber zeitlos: der Klettverschluss

Der Klettverschluss kommt aus der Westschweiz: Der Tüftler Georges de Mestral nimmt 1941 nach einem Jagdspaziergang seinen Hund unter die Lupe – genau genommen die kleinen Kügelchen, die sich im Fell verhakt haben. Er baut das Prinzip von Widerhaken und flauschigem Material als Gegenstück nach. Seine Erfindung, Velcro, schafft es zwar zuerst nicht in die Textilbranche, dafür auf den Mond.

Video
So ist der Klettverschluss erfunden worden
Aus SRF News vom 15.11.2021.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 34 Sekunden.

Das Mineralwasser mit

Auch das Mineralwasser mit Kohlensäure kommt aus der Westschweiz. Ein Uhrmacher und Silberschmied aus Genf bringt das Sprudeln in die Flasche und tüftelt dann an einem eiförmigen Gefäss, damit der Sprudel nicht wieder entweicht. Der Name des Erfinders war übrigens J. J. Schweppe. So kommt die Marke Schweppes nicht von ungefähr.

Audio
J.J. Schweppe - Erfinder des Sodawassers
aus 100 Sekunden Wissen vom 18.11.2021.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 53 Sekunden.

SRF 1, Einstein, 31.03.2022

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen