Zum Inhalt springen

Header

Audio
Neuauflage von HD Soldat Läppli im Basler Theater Fauteil
Aus Kultur-Aktualität vom 06.11.2019.
abspielen. Laufzeit 03:49 Minuten.
Inhalt

Alfred Rassers Revival In uns allen steckt ein bisschen HD Läppli

HD Läppli lebt: Das Basler Theater Fauteuil bringt die berühmte Figur zurück auf die Bühne. In die Kultrolle von Alfred Rasser schlüpft nun der Schweizer Schauspieler Gilles Tschudi. Er erzählt, was wir von der Kultfigur lernen können.

Gilles Tschudi ist sich bewusst: Hinter der Aufgabe, die Schweizer Kultfigur HD Soldat Läppli zu mimen, lauern einige Gefahren. Eine Kopie des grossen Vorbilds könne es nicht sein: «Ich muss mir selber sagen, dass ich ihn nicht nachspielen muss», so Tschudi. Vielmehr suche er seinen eigenen Läppli und sage sich: «Suche in dir, wo diese Figur ist.»

Diese Figur ist eine ziemlich schräge Type. Heute würden wir vielleicht sagen ein «Happy Imbecile». Einer, der grundgut, aber auch treudoof ist, und mit seiner Naivität die Leute zum Lachen bringt – aber ein Stück weit auch in den Wahnsinn treibt.

Schauspieler Gilles Tschudi sieht in HD Läppli den ewigen Kindskopf im positiven Sinn: «Für mich ist das ein Mensch, der im Zustand des Offenen und des Kindlichen geblieben ist. Und das ist für die Aussenwelt eine Provokation.»

Kleiner Mann macht grossen Ärger

Der original HD Soldat Läppli wurde 1945 «geboren»: Ein kleiner Mann kommt ins Militär, wo er wegen seiner entwaffnenden Art so manches Abenteuer erlebt und besonders seine strammen Vorgesetzten zur Weissglut bringt.

Das Bühnenstück wurde zum Volksgut. Über tausend Vorstellungen gab es. Der Erfolg ist auch der Zeit und den Umständen zuzuschreiben, wie Film- und Kulturwissenschaftler Thomas Scherer erklärt: «Ende des Kriegs 1945, nach sechs Jahren der Bedrohung, gab es einen grossen Druck. In der Schweiz hatte es eine ziemliche Militarisierung der Gesellschaft gegeben.»

Video
25 Jahre HD Läppli (Antenne, 13.1.1971)
Aus Kultur vom 23.10.2015.
abspielen

Vor allem die höheren Militärs seien wie Könige behandelt worden, so Scherer. «Und jetzt kam da einer und machte sich mit seinem Übereifer seiner Treuherzigkeit auf liebenswürdige Art darüber lustig. Er war ein radikaler Opportunist.»

Der Bedrohung durch den Krieg das Ernste und Schlimme zu nehmen: Das ist ein Grund für den Erfolg des HD Läppli. Aber die Figur mit ihrer Tollpatschigkeit und liebenswürdigen Einfalt kam auch schlicht gut an bei den Leuten. Der geniale Trottel sozusagen, der das System durchschaut und die Dinge beim Namen nennt.

Video
I ha my Lääbe lang nie gfolgt (17.8.1978)
Aus Kultur vom 23.10.2015.
abspielen

All das ist eine steile Vorlage. Das weiss auch Schauspieler Gilles Tschudi. Die Kopie ist selten besser als das Original. «Das ist natürlich eine Herausforderung», so der Schauspieler.

Entdecke den HD Läppli in dir

Ausserdem schöpft Gilles Tschudi gern aus seinem Repertoire: «Ich musste deshalb herausfinden, wie sich mein Körper, meine Gefühle und meine Gedanken mit denjenigen von HD Läppli vereinbaren lassen, sodass es einen Zusammenschluss gibt.»

Veranstaltungshinweis

Gilles Tschudi steht ab dem 8. November 2019 als HD Läppli auf der Bühne des Basler Fauteuil-Theaters, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Und da gibt es Anknüpfungspunkte. Denn ein bisschen HD Läppli steckt auch in Gilles Tschudi – und in uns allen: «Gerade seine Wertfreiheit und Offenheit strebe ich an. Ich denke, es würde vielen Menschen helfen, wenn sie die Offenheit in sich wieder entdecken würden.»

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.