Zum Inhalt springen

Header

Piper Chapman in der Mitte mi Orangem Tenu
Legende: «Orange Is the New Black» Netflix
Inhalt

Film & Serien «Orange Is the New Black»: Frauen hinter Gittern

Mädchen aus gutem Hause verliebt sich in eine Frau, schmuggelt Drogengeld und muss ins Gefängnis. Darum geht es in der Serie «Orange Is the New Black». Die wurde wie «House of Cards» vom US-Streamingdienst Netflix produziert, ist mit zwölf Emmy-Nominierungen aber sogar noch erfolgreicher.

Darum geht es

15 Monate Gefängnis für eine junge Frau, die mitten im Leben steht: Piper Chapman ist die Hauptfigur in der Serie «Orange Is the New Black». Auf Druck ihrer damaligen Geliebten hat sie Drogengeld im Flugzeug geschmuggelt. Weil diese sie verpfiffen hat, sitzt sie nun hinter Gittern und kämpft sich durch den knallharten Gefängnisalltag.

Video
Die ersten 90 Sekunden
Aus Kultur Extras vom 17.09.2014.
abspielen

Der Sexappeal

Sex, Drugs and Lesbians. Das sind die drei Hauptzutaten der Serie «Orange Is the New Black». Mit Rückblenden durchbricht die Serie immer wieder die Gefängnismauern und blickt hinter die Fassaden der Verbrecherinnen. Mit jeder Episode erfährt der Zuschauer mehr über die Figuren aus den verschiedensten kulturellen Kreisen und Sozialschichten. Eine spannende Dramödie.

Video
Der Geruch der Serie
Aus Kultur Extras vom 17.09.2014.
abspielen

Was man wissen sollte

Die Serie basiert auf den Memoiren der Amerikanerin Piper Kerman. Sie ist, wie die Hauptfigur der Serie, bisexuell und sass wegen Geldwäscherei im Gefängnis. Danach hat sie den Bestseller «Orange Is the New Black: My Year in a Women’s Prison» («Orange Is the New Black: Mein Jahr im Frauenknast») geschrieben.

Frauen und Knast haben eine lange Tradition im Kino – seit den 1930er-Jahren. Wie etwa «Ladies They Talk About» mit Barabara Stanwyck. In den 1960er-Jahren verrutschte das Thema ins chauvinistisch Soft-Pornographische. Damit hat «Orange is the New Black» nichts zu tun.

Video
Hintergrund
Aus Kultur Extras vom 17.09.2014.
abspielen

Wer die Serie gucken sollte

«Orange Is the New Black» ist für Leute:

  • die starke Frauenrollen lieben
  • die gerne lachen und weinen
  • die nicht gleich weggucken, wenn sie den American Pie-Schauspieler Jason Biggs sehen
  • die bei Lesbensex nicht weggucken
  • die Bad-Girls mögen
Video
Jason Biggs
Aus Kultur Extras vom 17.09.2014.
abspielen

DVD-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

«Orange Is the New Black», Blu-Ray und DVD, Netflix, 2013

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.