Zum Inhalt springen

Header

Video
Die Konsumgesellschaft und die Folgen – Shoppen nonstop
Aus DOK vom 26.11.2019.
abspielen
Inhalt

Dok-Film «Kauf mich!» Menschen und Konsum: Vom Kaufen und Verkauftwerden

Von der Influencerin Xenia Tchoumitcheva über den Schnäppchenjäger bis zum Antikapitalisten: Der Dok-Film «Kauf mich!» begleitet sechs Menschen, deren Leben sich um eins dreht: den Konsum.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Enrico Dandolo  (Doge)
    Ein positiver Nebeneffekt dieser traurigen Pandemie könnte ja sein, dass wir uns bewusst werden, welche Tätigkeiten für uns alle wirklich nützlich sind. Die eines Influencers gehört für mich jedenfalls in die hintersten Ränge.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von RETO Weber  (Elduderinho)
      Wenn wir in Zukunft eine Rangliste mit nützlichen und nicht nützlichen Tätigkeiten machen würden, wie würde dabei das unbekümmerte, ziellose Spielen abschneiden? Wahrscheinlich nicht so gut, so ist es jedoch genau diese Tätigkeit die uns Menschen von Maschinen unterscheidet. Machen wir doch lieber eine Liste mit Dingen die uns Spass bereiten. Ich hoffe wir Menschen schaffen es in der Zukunft besser einander zu begegnen anstatt zu gebrauchen oder zu beeinflussen.
  • Kommentar von Patrik Müller  (P.Müller)
    Influencer: Der menschgewordene Werbespot! Ist allem Anschein nach mindestens so effektiv wie eine Doppelseite für eine Pouletfleischaktion in der Tageszeitung.
    Warum gibt es die sogenannten Klatschheftli? Ist die Frühform der Influencer. Infos über Prominente jeglichen Kalibers.
    Der Mensch lässt sich gerne Unterhalten und will sich gegenüber seinem Nachbarn abheben. War schon immer so, ist in den Genen angelegt.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Heinz Berger  (wedemeinsch)
    Ich werde nie verstehen, warum es Leute gibt, die ihre wertvolle Zeit damit verschwenden, den Influencern bei ihrem Leben zuzusehen. Ich brauche solches Zeugs nicht. Völlig unnütz.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von Franz NANNI  (igwena ndlovu)
      Fuer Sie schon, aber dem Influenzer nuetzt es gewaltig!!!!
      Sie sehen den Unterschied.. und die Wichtigkeit wenigstens fuer wenige... auch da geht es um Geld... und wer Geld fliessen macht, kann den Fluss auch etwas auf sich lenken... der wahre Gott dieser Welt...$ etc