Zum Inhalt springen

Header

Mein Leben und der Notenschnitt – Vom Übertritt in die Oberstufe
Aus DOK vom 06.05.2021.
Inhalt

Dokfilm über Schule Mein Leben und der Notenschnitt – Vom Übertritt in die Oberstufe

Tausend Dinge im Kopf und ein Ziel: den Übertritt in die Oberstufe. Ein Dokfilm begleitet Kinder in der 6. Klasse vor einer wichtigen Weichenstellung.

Wie erleben Kinder das Bangen und Hoffen beim Übertritt in die Oberstufe – auf dem Schulweg, in der Freizeit, im Klassen- und im Kinderzimmer?

Der Dokumentarfilm von Luzius Wespe zeigt das einjährige Übertrittverfahren aus der Sicht der Kinder: ihre Träume, Tränen und Entscheide. Ein persönlicher Einblick in die Welt der Kinder.

SRF 1, DOK, 6.05.2021, 20:05 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Thirza Schneider  (thikoyales)
    Wenn die Bewegung, die Kinder zu Hause zu unterrichten, ohne Druck und ohne Leistungsforderung, exponentiell gewachsen ist in den letzten fünf Jahren, dann müssen wir nicht über Verschärfungen nachdenken, wie man so eine Bewegung wieder einschränken kann, sondern müssen wir darüber nachdenken, warum bei dem heutigen, 200-jährigen System immer mehr Eltern nicht mehr mitmachen wollen.
  • Kommentar von Thirza Schneider  (thikoyales)
    Wir alle, sowohl Eltern, wie auch Lehrpersonen, SchulleiterInnen und Behörden sollten unser Schulsystem und unser allgemeines Leistungsdenken und Druckmachen in unserer Gesellschaft ernsthaft hinterfragen. Ja, die Wirtschaft ist unser Herrscher. Aber dabei gehen unzählige Menschen kaputt und das wiederum kostet zig Millionen Franken an Psychiatrie-, Therapie-, IV- und Wiedereingliederungskosten.
  • Kommentar von Hans Joss  (hansjoss@swissonline.ch)
    Den Dokfilm über die Schule finde ich sehr gut und zudem mutig. Das aktuelle Schulsystem ist eines der grösseren bildungspolitischen Probleme, das die Schweiz hat.
    Nur ständiges Aufzeigen der schädlichen Wirkungen auf einen Teil der Jugendlichen wird den Boden bereiten für Weiterentwicklungen des Systems.
    Das Argument "wir haben eines der besten Schulsysteme weltweit", das auch zutrifft, macht es äusserst anspruchsvoll, auf dringenden Änderungsbedarf hinzuweisen.