Zum Inhalt springen

Header

Video
Milo Rau – Zwischen Marx und der Passion Christi
Aus Sternstunde Religion vom 21.03.2021.
abspielen
Inhalt

Regisseur Milo Rau Was würde uns Jesus heute sagen, Milo Rau?

Mit seinem neuen Film «Das Neue Evangelium» fragt Regisseur Milo Rau: Was würde Jesus zur heutigen Flüchtlingskrise sagen?

Radio SRF 2 Kultur, Perspektiven, 2.4.2021, 08:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Künzi  (Unbestimmt)
    Als ich die Autobiogrphie eines Yogi nach Jahrzehnten nochmals las da wurde mir klar, dass in der Bibel sehr viel von den 7 Chakren die Rede ist, Kundalini ist eine gewaltige Kraft schlafend am Damm. Jesus hatte Zugang zu tiefen esoterischen Meditaionstechniken. Teleportation in verschiedenen Körper ist Menschenmöglich, es ist auch eine Wissenschaft die in Indien Kriya-Yogis beherrschen und nicht nur in Indien auch in Tibet. Nur ab wann soll man das der Allgemeinheit zur Verfügung stellen?
  • Kommentar von Rolf Künzi  (Unbestimmt)
    Für die Christen ist Jesus vorallem Gottes Sohn. Ich bin ja auch als Christ hineingeboren, ich versuchte diese Geschichte immer zu verstehen. Für mich ist Jesus weniger und mehr als die meisten Christen glauben. Da ich tief in die hinduistische Esoterik gesehen habe ist für mich all das Menschenmöglich. Wir sind alle Gotteskinder ohne Ausnahme Und quer durch alle Religionen zieht sich eine grosse Frage, wie weit lässt sich das Ego auflösen. Er erinnert mich sehr an den Wellen-Teilchen dualismus