Zum Inhalt springen

Header

Video
Reichtum: Warum er fasziniert, warum er irritiert
Aus Sternstunde Philosophie vom 20.12.2019.
abspielen. Laufzeit 1 Minute.
Inhalt

«Sternstunde Philosophie» Wie reich darf man sein?

Kurz vor Weihnachten, wo das Jesuskind auf kargem Stroh besungen wird, will Barbara Bleisch von ihren Gästen wissen: Ist Reichtum ein Problem? Und wenn ja, wieso?

Die Gäste von Barbara Bleisch:

  • Karin Stüber, Präsidentin der Mercedes Benz Automobil AG und aufgeführt auf der Liste der 300 reichsten Schweizerinnen und Schweizer
  • Christian Neuhäuser, Philosoph
  • Markus Huppenbauer, Ethiker

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen
  • Kommentar von Simon Moser  (SMO)
    Es ist Aufgabe von uns allen, dafür zu sorgen, dass Vermögen nur ehrlich, mit Respekt und friedlich zustande kommen. Im Nachhinein zu monieren hat Grenzen und kann problematisch sein. Sofort hinschauen ist angesagt. Zudem: eine weitgehende Umlagerung der Steuersubstanz von der Einkommens- auf die Vermögenssteuer ist angesagt, um der zunehmenden ungleichen und ungesunden Verteilung entgegenzuwirken. In dem Sinne ist nichts gegen Vermögen einzuwenden.
  • Kommentar von Vera Kehrli  (Vera Kehrli)
    Erstaunlich. Das Vermögen der Familie Stüber basiert darauf, dass unsere Kinder mit den von ihr verkauften Fahrzeugen vergiftet werden. Mit anderen Worten: ihr Geschäft hat der Gesellschaft Kosten im Milliardenhöhe verursacht. Die absurde Tatsache kommt aber merkwürdigerweise nicht zur Diskussion.
  • Kommentar von Enrique Zalotay  (Enrique Zalotay)
    Bitte zahlt dem Kameramann die nächsten Tage seinen Znüni für den vorzüglich passenden Dolly-Zoom (Vertigo Effekt) bei 45'03''!