Zum Inhalt springen

Header

Audio
Eklat an der Medienkonferenz von Peter Handke
Aus Echo der Zeit vom 06.12.2019.
abspielen. Laufzeit 02:32 Minuten.
Inhalt

Literaturnobelpreisträger Peter Handke: «Ich hasse Meinungen»

Literaturnobelpreisträger Peter Handke zeigt sich bei seinem ersten offiziellen Auftritt in Stockholm gereizt.

«Ich schreibe nicht mit Meinungen. Ich habe niemals eine Meinung gehabt, ich hasse Meinungen», sagte der diesjährige Literaturnobelpreisträger Peter Handke am Freitag auf einer Pressekonferenz der Schwedischen Akademie. Gefragt wurde er, ob er seine Ansichten zum Balkankonflikt geändert habe. Er möge Literatur, nicht Meinungen.

Solidarität mit Serbien

Handke, der am Freitag 77 Jahre alt wurde, hatte sich in dem Konflikt stark mit Serbien solidarisiert und nach Ansicht von Kritikern die von Serben begangenen Kriegsverbrechen bagatellisiert oder geleugnet. 2006 hielt er bei der Beerdigung des gestürzten serbischen Führers Slobodan Milošević eine Rede.

Die Vergabe des Literaturnobelpreises an ihn löste eine Debatte aus. Zur Nobelpreisvergabe am Dienstag sind Proteste gegen Handke in Stockholm geplant.

Die Schwedische Akademie hatte nach ihrem Skandaljahr 2018 im Oktober zwei Literaturnobelpreisträger verkündet: Die Polin Olga Tokarczuk erhält den Preis für das Jahr 2018, der Österreicher Handke für 2019.

Video
Knatsch um Handke: Verdient der Autor den Literatur-Nobelpreis?
Aus Kulturplatz vom 04.12.2019.
abspielen

Passend zum Thema

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.