Zum Inhalt springen

Header

Audio
Neue Bücher von Charles Lewinsky, Patrick Modiano und Lauren Groff
Aus BuchZeichen vom 30.08.2022. Bild: SRF
abspielen. Laufzeit 27 Minuten 49 Sekunden.
Inhalt

SRF-Bestenliste Die besten Bücher im September

Bücher für den Herbst: Das ist die September-Bestenliste mit fünf literarischen Highlights unserer Jury im Countdown.

5. Katja Petrowskaja: «Das Foto schaute mich an» (14 Punkte)

Weisses Buchcover auf violettem Hintergrund mit verschwommenen Tropfen.
Legende: Katja Petrowskaja: «Das Foto schaute mich an». Suhrkamp, 2022. 256 Seiten. Suhrkamp

Seit 2015 schreibt die ukrainische Schriftstellerin Katja Petrowskaja Foto-Kolumnen. Darin beschreibt sie die Bilder nicht nur, sondern füllt sie mit Geschichten: bekannte Kunstfotografien, Schnappschüsse, Archivbilder, Plattencover, Pressefotos oder Lichtgrafiken. Einen intensiven Moment verwandelt Petrowskaja in Sprache. Persönlich und klug. Ihre Fotokolumnen stellen sich der Frage, woraus die Gegenwart besteht.

Katja Petrowskaja beherrscht die grosse Kunst, ein Bild zu betrachten und lehrt uns, dass Betrachtung auch eine Haltung ist.
Autor: Salomé Meier Freie Literaturkritikerin
Audio
Katja Petrowskaja: Das Foto schaute mich an
aus Kultur-Aktualität vom 22.08.2022. Bild: Imago / Manfred Segerer
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 41 Sekunden.

4. Patrick Modiano: «Unterwegs nach Chevreuse» (15 Punkte)

Buchcover mit einer Frau im beigen Mantel, steht draussen. Violetter Hintergrund.
Legende: Patrick Modiano: «Unterwegs nach Chevreuse». Carl Hanser, 2022. 160 Seiten. Carl Hanser

Paris in den 1960ern: Der junge Jean Bosmans lernt die kaltblütige und verschlossene Camille kennen, die mit undurchsichtigen Leuten verkehrt. Schon bald ahnt er, dass er instrumentalisiert wird, weil sich Camille und ihre Entourage für etwas interessieren, das in seiner Kindheit geschehen ist.

In diesem schwerelosen Paris-Roman geht es Modiano einmal mehr um die Kraft der Erinnerung: Wie man sich erinnert und welche Bedeutung Erinnerungen haben – und dass sie ein Rettungsanker im Meer des Vergessens sein können.

Patrick Modiano kann süchtig machen. Dieses Schwebende! Ich fühle mich in eine andere Welt versetzt, in der Traum und Wirklichkeit verschwimmen und die Zeit stehen bleibt.
Autor: Annette König Literaturredaktorin SRF

3. Nino Haratischwili: «Das mangelnde Licht» (16 Punkte)

Buchcover, weiss mit vier Kindern, die springen. Violetter Hintergrund.
Legende: Nino Haratischwili: «Das mangelnde Licht». Frankfurter Verlagsanstalt, 2022. 832 Seiten. Frankfurter Verlagsanstalt

Georgien in den 1990er Jahren: Keto, Dina, Ira und Nene wachsen im Schatten des Bürgerkriegs auf. Sie werden Zeuginnen von Gewalt und Verrohung. Zeuginnen jener entscheidenden Momente, in denen Menschen zu Bestien werden oder eben nicht, indem sie trotzdem als Menschen handeln. Diese Erfahrungen hinterlassen im Leben der vier Freundinnen tiefe Narben. Doch ihre Freundschaft gibt ihnen Halt.

Nino Haratischwili verbindet die vier Einzelschicksale mit den historischen Begebenheiten so gekonnt, dass die georgisch-russischen Verhältnisse von damals erlebbar werden. Bezüge zur aktuellen Situation in der Ukraine drängen sich geradezu auf.

Mit Zärtlichkeit erzählt Haratischwili vom selbstbestimmten Weg von vier Freundinnen durch eine Welt aus nackter Gewalt und brüchiger Männlichkeit.
Autor: Timo Posselt Freischaffender Kulturjournalist

2. Alex Capus: «Susanna» (25 Punkte)

Fotocover mit einer grossen Steinbrücke über den Fluss. Violetter Hintergrund.
Legende: Alex Capus: «Susanna». Carl Hanser, 2022. 288 Seiten. Carl Hanser,

In «Susanna» erzählt der Schweizer Erfolgsautor Alex Capus das turbulente Leben der Basler Malerin Susanna Faesch. Sie kommt 1844 zur Welt und wandert als Achtjährige mit der Mutter nach New York aus. Dort wird sie Porträtmalerin und mausert sich später zu einer Vertrauten des Indigenen-Häuptlings Sitting Bull.

Den atemberaubenden Plot vermittelt Alex Capus sprachlich elegant und mit atmosphärisch dichten Schilderungen, die Einblicke vermitteln in das Leben eines selbstbestimmten Frauenschicksals im 19. Jahrhundert.

Mit seinem Gespür für historische Stoffe bringt Alex Capus die Vergangenheit zum Leuchten.
Autor: Daniel Ammann Literaturkritiker

1. Thomas Hürlimann: «Der rote Diamant» (33 Punkte)

Dunkelblaues Buchcover, darauf bunte, abstrakte Stadtillustration. Violetter Hintergrund.
Legende: Thomas Hürlimann: «Der rote Diamant». S. Fischer Verlag, 2022. 320 Seiten. S. Fischer Verlag

Im Herbst 1963 wird Arthur Goldau von seinen Eltern in ein Innerschweizer Klosterinternat geschickt. Dort geht er als «Zögling 230» auf abenteuerliche Schatzsuche nach dem berühmt-berüchtigten roten Diamanten der untergegangenen K.-u.-k.-Monarchie.

Tiefgründig, böse, spannend und komisch zugleich schildert Hürlimann, der selbst Zögling im Kloster Einsiedeln war, den langsamen Untergang der katholischen Internatswelt und den neuen Wind, der durch die Welt weht. Ein Internats-, Abenteuer- und Kriminalroman, der Zusammenbruch, Umbruch und Aufbruch in einen grossen philosophischen Zusammenhang stellt.

Ein schillerndes Juwel der zeitgenössischen Literatur!
Autor: Nicola Steiner Literaturredaktorin SRF und Moderatorin «Literaturclub»
Audio
Thomas Hürlimann: Der rote Diamant
aus Kultur-Aktualität vom 10.08.2022. Bild: Keystone / Gaetan Bally
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 46 Sekunden.

So entsteht die SRF-Bestenliste

Box aufklappen Box zuklappen

Die SRF-Bestenliste wird jeden Monat von einer Fachjury bestimmt. Zur Jury gehören 55 Buchkritikerinnen, Bibliothekare, Buchhändlerinnen, Literaturwissenschaftler und Vertreterinnen von literarischen Institutionen.

Jedes Jurymitglied darf jeweils bis zu vier Titel, deren Veröffentlichung nicht länger als sechs Monate zurückliegt, für die SRF-Bestenliste nominieren. Die Punktewertung funktioniert wie folgt:

  • 1. Platz: 7 Punkte
  • 2. Platz: 5 Punkte
  • 3. Platz: 3 Punkte
  • 4. Platz: 1 Punkt

Die vergebenen Punkte werden addiert und ergeben die jeweilige Reihung. Jedem Jurymitglied steht es frei, weniger (oder auch gar keinen) Titel zu nominieren. Sobald ein Titel drei Mal auf der SRF-Bestenliste vorgekommen ist, wird er gesperrt, um einen gewissen Titelumlauf zu gewährleisten.

Im Sinne einer grösstmöglichen Transparenz, Objektivität und Unparteilichkeit im Abstimmungsverfahren dürfen keine Bücher nominiert werden, deren Autor:in Mitglied der Jury ist.

Die Jurymitglieder von A bis Z

Wöchentlich frischer Lesestoff im Literatur-Newsletter

Box aufklappen Box zuklappen

Der Literatur-Newsletter bietet die perfekte Inspiration für das nächste Buch. Ausserdem wird jede Woche eine Schweizer Schriftstellerin oder ein Schweizer Schriftsteller in den Fokus gerückt. Jetzt abonnieren.

Radio SRF 1, BuchZeichen, 30.08.2022;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen