Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Logo
Legende: srf
Inhalt

Digitaltag 2019 «Daten sind das neue Öl»

SRF thematisiert den dritten Schweizer Digitaltag mit diversen Inhalten und sendet live vom Zürcher HB.

Der dritte Digitaltag steht unter dem Motto «Digital gemeinsam erleben». Am 3. September erwarten das Publikum an über zwölf Standorten in der Schweiz kostenlose Talks, Bühnenshows und Startup-Pitches. Auch SRF widmet sich der Digitalisierung und zeigt bereits im Vorfeld diverse Sendungen zum Thema. Am Digitaltag selbst berichtet SRF von 13.10 bis 14.00 Uhr live vom Zürcher Hauptbahnhof. Wasiliki Goutziomitros und Tobias Müller führen durch die Sendung.

Wie weit ist die Digitalisierung bereits vorangeschritten? Welchen Einfluss hat sie auf die Gesellschaft? Und wie kann die Bevölkerung die Digitalisierung überhaupt noch aktiv mitgestalten? Anlässlich des dritten nationalen Digitaltages vom 3. September greift SRF im Radio, Fernsehen und Online diese und weitere Fragen rund um das Thema Digitalisierung auf.

SRF live vor Ort

Am Dienstag, 3. September, berichtet SRF live vom Hauptbahnhof in Zürich. Von 13:10 bis 14:00 Uhr führt das Moderatoren-Duo Wasiliki Goutziomitros und Tobias Müller die Zuschauerinnen und Zuschauer durch die Livesendung auf SRF 1.

Legende: Video Live vom Digitaltag im HB Zürich abspielen. Laufzeit 52:30 Minuten.
Aus Digitaltag vom 03.09.2019.

«Wir möchten verschiedene Aspekte der Digitalisierung beleuchten. Einerseits geht es darum, den inflationär verwendeten Begriff erlebbar zu machen, Schranken und Vorurteile abzubauen», so Tobias Müller. Zum anderen werde veranschaulicht, was Digitalisierung im Alltag konkret bedeute. «Das Beispiel eines Bauroboters zeigt, dass dieser uns – zumindest mittelfristig – nicht zwangsläufig die Arbeit wegnimmt», erklärt er.

Vielmehr würden Mensch und Maschine künftig Hand in Hand Bauwerke in neuen Dimensionen realisieren. Trotzdem: «Daten sind das neue Öl. Und das wiederum verleitet, möglichst viel davon zu sammeln.» Stelle sich also die Frage, wie wir sorgsam mit diesem Gut umgehen.

Verstärkung für diese und weitere Themen erhalten die Moderatoren von SRF-Digitalredaktor Guido Berger, der die aktuellen digitalen Entwicklungen erklärt und einordnet.

Ebenfalls vor Ort ist Radio SRF 1: Von 10:00 bis 11:00 Uhr wird die Sendung «Treffpunkt» zum Thema «Wahlen im digitalen Zeitalter – (Wie) ist die Politik bereit?» live am Zürcher Hauptbahnhof produziert.

Tagesverantwortlicher Tobias Schneider: «Wir wollen in unserer Sendung wissen, welche Antworten die Parteien auf die Herausforderungen der digitalen Zukunft haben.» Dazu unterhalten sich Moderator Dani Fohrler und sein Gast, SRF-Inlandredaktor Tobias Gasser, während der Sendung mit Publikum und Experten.

Angebot rund um den Digitaltag auch bei SRF zwei und online

Bereits ab Sonntag, 1. September, widmet sich SRF dem Thema Digitalisierung in diversen Struktursendungen sowie Online in den «SRF mySchool»-Formaten «World Wide Wir» und «Frag Fred».

Auf SRF zwei blickt Wasiliki Goutziomitros am 2. September ab 22:40 Uhr in die 80er- und 90er-Jahre zurück: Ihre Digitaltag Archivperlen aus früheren Kultsendungen wie «MTW» oder «Karussell» zeigen die Digitalisierung aus der damaligen Perspektive.

Auch der Hauptabend von SRF zwei steht am 3. September ganz im Zeichen der Digitalisierung. Nach der Wiederholung der Digitaltag-Livesendung (ab 20.10 Uhr) zeigt SRF zwei passend zum Thema den Spielfilm «The Matrix» (ab 22.35 Uhr).