Zum Inhalt springen

Header

Video
Mysteriöse Steinhügel im Bodensee
Aus SRF News vom 27.09.2019.
abspielen
Inhalt

Rätsel gelöst Bodensee-Stonehenge stammt aus der Jungsteinzeit

Vor vier Jahren wurden im Bodensee 170 mysteriöse Steinhügel entdeckt. Jetzt haben Forscher ihr Alter ermittelt.

Die Steinhügel auf dem Grund des Bodensees bei Uttwil (TG) sind viel älter als bisher vermutet. Forscher haben herausgefunden, dass die Hügel in der Jungsteinzeit vor etwa 5500 Jahren aufgeschüttet wurden.

Die Steinhügel waren 2015 vom Institut für Seenforschung in Langenargen (D) bei Tiefenvermessungen entdeckt worden.

Möglicherweise gehörten die Steinhügel zu Pfahlbauten, die ebenfalls tief unter Wasser liegen und noch der Entdeckung harrten, teilte das Thurgauer Amt für Archäologie mit.

Video
Aus dem Archiv: Riesige Steinhaufen wurden von Menschen erbaut
Aus SRF News vom 25.04.2018.
abspielen

Neue Resultate dank Riesenbagger

Die Hügel haben jeweils einen Durchmesser von 15 bis 30 Metern und befinden sich in regelmässigen Abständen in einer Reihe in Ufernähe, rund viereinhalb Meter unter Wasser.

Diesen September brachten die Forscher nun einen 30 Tonnen schweren Bagger mit 15 Meter langem Arm zum «Hügel 5». Dort gruben sie einen rechtwinklig zum Ufer verlaufenden Schnitt durch die Steinsetzung. Dieser Sonderschnitt wurde dann von Tauchern genauer untersucht.

Das Amt für Archäologie schreibt von «sensationellen Resultaten». In den nächsten Monaten wird es die Dokumentation der Funde und die noch ausstehenden Analysen abschliessen.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.