Zum Inhalt springen
Inhalt

Wissen Survival: Die grosse Sehnsucht nach der Wildnis

Raus aus der Zivilisation, zurück in die Natur: Reality-Shows, in denen sich Menschen ohne Hilfe in der Wildnis durchschlagen, liegen im Trend. Dieser Survival-Boom treibt zuweilen skurrile Blüten, wie ein Blick in die USA zeigt.

Legende: Video Survival: Die grosse Sehnsucht nach der Wildnis abspielen. Laufzeit 02:46 Minuten.
Aus Kultur vom 14.10.2016.

In der Wildnis überleben, ganz auf sich gestellt: Das ist das Grundprinzip etlicher Survival-Sendungen. In den letzten Jahren sind immer neue TV-Formate entstanden – und immer extremere.

Nackt im Wald ausgesetzt

«Naked and Afraid», Link öffnet in einem neuen Fenster heisst eine Reality-Show, die in den USA Millionen Zuschauer mitverfolgen. Der Clou dabei: Die Teilnehmenden werden paarweise und splitternackt im Wald ausgesetzt. Alleine und ebenfalls nackt schlägt sich Ed Stafford in «Naked Castaway», Link öffnet in einem neuen Fenster auf einer einsamen Insel durch. Der britische Ex-Soldat verzichtet sogar auf ein Kamerateam und filmt sich selbst.

Obama auf Abenteuertrip

Anders sein Kollege Bear Grylls: Er nimmt auch bekannte Persönlichkeiten mit auf seine Abenteuertrips. Vor laufenden TV-Kameras hat Grylls schon US-Präsident Barack Obama gezeigt, wie man im wilden Alaska überlebt.

Porträt von Rüdiger Nehberg.
Legende: Survival-Pinoier Rüdiger Nehberg. Imago/Stefan M. Prager

Eine neue Idee? Mitnichten!

Ganz neu ist der Survival-Trend allerdings nicht: In den 70er Jahren unternahm der deutsche Rüdiger Nehberg Extrem-Expeditionen auf dem Nil und durch Südamerika. Daraufhin verlieh man dem Konditormeister aus Hamburg den Übernamen «Sir Vival».

Als Experte sass Nehberg 1989 im TV-Studio, als das Schweizer Fernsehen unter dem Motto «Steinzeit-Survival» sechs Freiwillige für zwei Wochen im Wald aussetzte.

Urvater aller Survival-Helden

Die Sehnsucht nach dem einfachen Leben der Steinzeitmenschen ist aber viel älter als jedes TV-Experiment. Sie stammt aus der Zeit, als in Europa die Industrialisierung begann. Damals, vor fast 300 Jahren, erschien der Roman des britischen Schriftstellers Daniel Defoe über den Urvater aller Survival-Helden. Sein Name: Robinson Crusoe.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.