Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Diagramm mit den Anzahl Föhnstunden pro Monat im langjährigen Mittel.
Legende: Durchschnittliche Anzahl Föhnstunden in Altdorf/UR pro Monat von 1981 bis 2016 gemäss Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie SRF Meteo
Inhalt

Klima Im Monat April kommen Föhnlagen am häufigsten vor

Seit den Ostertagen begleitet uns der Föhn und er hält noch bis Ende Woche an. Dabei ist der Föhn teilweise bis ins Mittelland hinaus zu spüren. Ein Blick in die Statistik zeigt: Im Frühling kommt Südföhn besonders oft vor.

Viele Föhnstunden

In Altdorf blies der Föhn in diesem April bereits an 9 Tagen, besonders häufig über Ostern. Die aktuelle Föhnlage hält diese Woche weiter an. Erst auf Freitag geht der Föhn zu Ende. Bis am Dienstagabend um 20 Uhr summieren sich die Föhnstunden in Altdorf bereits auf über 142; und es kommen noch einige dazu. Das ist nichts Aussergewöhnliches: Mit Abstand am meisten Föhnlagen gibt es jeweils im April und Mai (Quelle: Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie). Im Frühling ist unser Wetter oft tiefdruckbestimmt, was viele Föhnsituation auslöst.

Horbächler und Appenzellerföhn

Am Mittwoch und am Donnerstag stösst der Föhn sogar weit ins Mittelland hinaus vor. Typische Regionen sind der Genfersee sowie die Zentral- und Ostschweiz. Bläst der Föhn über den Zugersee bis in die Bucht von Cham, wird er "Horbächler" genannt. Am Bodensee ist der Südwind als Appenzeller- oder Rheintalföhn bekannt, speziell in der Region Rorschach/SG. Teilweise ist der Föhn bis in den Kanton Aargau oder in die Region Zürich zu spüren.

Mehr Informationen zum Föhn mit vielen lokalen Windbezeichnungen sind hier zu finden.