Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Aus Meteo am Mittag. abspielen. Laufzeit 00:48 Minuten.
Aus Meteo vom 22.05.2019.
Inhalt

Schneerekord Auf dem Weissfluhjoch liegen fast 3 Meter Schnee

Die vergangenen nassen Tage haben vor allem dem östlichen Alpennordhang über 2000 m einiges an Neuschnee gebracht. Diese Witterung führte dazu, dass die sowieso schon überdurchschnittliche Schneehöhe auf dem Weissfluhjoch einen neuen Rekordwert verzeichnen kann. Nach den Tagen mit viel Neuschneezuwachs zwischen 13. bis 18. Januar 2019 wurde ab gestern, 21. Mai 2019, mit 291 cm bzw. 296 cm Schneehöhe neue Rekordwerte verzeichnet. In der zweiten Maihälfte wurde somit mehr Schnee gemessen als jemals zuvor.

Jahresverlauf des Schneehöhe auf dem Weissfluhjoch als Mittelwert, Höchstwert und aktuelle Messwerte.
Legende: Schneehöhe Weissfluhjoch, 2536 m Jahresverlauf der Schneehöhe auf dem Weissfluhjoch, 2536 m. Die blaue Linie entspricht dem Mittel aller gemessenen Werte, die rote Linie zeigt den Rekordwert des jeweiligen Tages und die gelbe Linie veranschaulicht den aktuellsten Verlauf. SRF

Bis Anfang nächster Woche nimmt die Schneedecke mit milderem und weniger nassem Wetter zwar wieder ab, aber voraussichtlich erhält sie am Dienstag wieder Zuwachs. Ob es dann für einen neuen Höchstwert reicht, wird sich zeigen. Den Juni-Rekord aus dem Jahr 1965 ist zwar nicht unmöglich zu schlagen, scheint aber eher unwahrscheinlich.

Verbindung zum Klimawandel

Zwar zeigen die Klimaszenarien, Link öffnet in einem neuen Fenster in Zukunft eine Abnahme der Schneemengen im Alpenraum, aber auch eine Zunahme der Winterniederschläge. Gegen die Klimaerwärmung sprechen die diesjährigen Rekordschneemengen somit auf keinen Fall, da zwar mildere Winter erwartet werden, aber wärmere Luft mehr Feuchtigkeit zu transportieren vermag. Dadurch können in optimalen Fällen solche Anhäufungen jederzeit wieder vorkommen.