Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Bernoulli Effekt Regenschirm und Wind, eine gebrechliche Situation

Seit einigen Jahrhunderten ist der Regenschirm der beliebteste Nässeschutz. Das lästige Umklappen bei Wind macht ihn jedoch oft wertlos.

Dem Wind ausgesetzt

Auf dem exponierten Meteodach wirkt der Wind nahezu ungebremst auf die ModeratorInnen. Fällt Regen, greift man natürlich reflexartig zum Regenschirm, das ist aber nicht immer die beste Idee.

Ein blauer Schirm in der Hand eines Mädchen klappt im Sturm um.
Legende: Zu heftiger Wind Keystone

Die gewölbte Form des Schirmes schützt zwar den Kopf vor der Nässe, bei Wind wirkt aber plötzlich eine besondere Kraft auf diesen Regenschutz.

Bernoulli Effekt

Daniel Bernoulli, ein Schweizer Physiker, hat im 18. Jahrhundert erforscht, dass die über feste Objekte hinweg strömende Luft einen Unterdruck erzeugt.

Ist es windstill, herrscht am Schirm überall der gleiche Druck. Kommt jedoch Wind auf, ändert sich alles.

Ein Alphornblässer hält in einer Hand das Instrument und in der anderen Hand einen Regenschirm
Legende: Perfekter Regenschutz bei Windstille. Keystone

Die gekrümmte Schirmoberfläche stört den Luftstrom und drängt die Stromlinien zusammen. Es entsteht eine Düsenwirkung und der Druck an der Oberseite sinkt, unten herrscht weiterhin der grössere statische Druck.

Schema des Bernoullieffektes an einem Regenschirm dargestellt.
Legende: Bernoullieffekt SRF

Um von der Vorderkante zur Hinterkante zu gelangen, streicht die Luft über die gebogene Schirmhülle und muss so eine grössere Strecke zurücklegen als an der (gedachten) quasi geraden Unterseite. Da Luftteilchen so rasch wie möglich Druckunterschiede ausgleichen, sind sie über der Schirmhülle schneller unterwegs.

Bernoulli-Effekt wirkt, ein gelber Schirm wirbelt durch dei Luft.
Legende: Statischer Druck und Unterdruck, das ist das Ergebnis. SRF

Grosser Druck unten, kleiner Druck oben, der Schirm klappt dann meist im ungünstigsten Moment nach oben. Je stärker der Wind pfeift, umso heftiger ist der Effekt.

Sandra Boner hält einen zerstörten Schirm auf dem Meteodach in der Hand.
Legende: Schirmverbrauch SRF

Viele beschädigte oder gar zerstörte Schirme auf dem Meteodach bestätigen diese physikalische Regel.