Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Der Herbst kommt Frischer Morgen mit Frost in La Brévine

Am Dienstagmorgen war es im Norden frisch wie schon lange nicht mehr. An vielen Orten im Mittelland lagen die Tiefstwerte im einstelligen Bereich, und in La Brévine zeigte das Thermometer einen Tiefstwert von rund -1 Grad an.

Schon am Montagabend war die Luft trocken und frisch. Während der oft klaren Nacht kühlte es kräftig ab. Am Dienstagmorgen lagen die Tiefstwerte verbreitet im einstelligen Plusbereich. So tiefe Temperaturen gab es letztmals am 5. und 6. August bei einem markanten Kaltlufteinbruch. Richtig kalt war es in erhöhten Lagen. In La Brévine, dem Sibirien der Schweiz, wurden am Dienstagmorgen -0,7 Grad gemessen. Ähnlich kalt war es auf dem Flugplatz Samedan im Oberengadin mit -0,4 Grad. Auf dem Ofenpass, an der Messtelle Buffalora, sank das Thermometer sogar auf -1,1 Grad.

Blick von Muottas Muragl Richtung Oberengadin. In der rechten unteren Bildecke Samedan.
Legende: Frost im Oberengadin Blick von Muottas Muragl ins Oberengadin. Dort gab es am Dienstagmorgen zum Teil Frost. Claudio Brasser

Am Nachmittag wieder sommerlich

Ganz anders war der Morgen im Tessin. Dort lagen die Temperaturen im Bereich um 17 Grad und im Mendrisiotto gab es sogar marginal Regen, dies von einer nahegelegenen Gewitterzelle in Norditalien. Im Laufe des Tages wird es in der ganzen Schweiz wieder warm. Die Höchstwerte liegen meist zwischen 24 und 28 Grad in der ganzen Schweiz. Auch in erhöhten Lagen steigen die Temperaturen wieder an. In La Brévine werden am Nachmittag 23 Grad erwartet, auf dem Flugplatz Samedan dürften es 18 Grad sein.

Am Wochenende nimmt der Sommer seinen Hut

Bis am Donnerstag bleibt es tagsüber noch sommerlich mit Temperaturen zwischen 24 und 29 Grad. Am Freitag bläst in den Alpen zunächst Föhn, im Laufe des Tages setzt aber bereits Regen ein. Am Wochenende fällt gemäss den aktuellen Wettermodellen beidseits der Alpen viel Regen, und die Temperaturen gehen deutlich unter 20 Grad zurück. Die Schneefallgrenze sinkt gegen 2000 Meter, bei kräftigen Niederschlägen sinkt sie voraussichtlich sogar noch weiter ab.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen