Zum Inhalt springen

Header

Starker Regen fällt aus schwarzer Wolke
Legende: Lukas Wyss
Inhalt

Gewitterregen Viel Regen innert kurzer Zeit

In der Schweiz fällt in der Sommersaison mehr Niederschlag als im Winter. Dabei spielen Gewitter eine wichtige Rolle. Der Gewitterregen fällt zwar nur sehr lokal, ist dafür aber besonders intensiv. So können innert kurzer Zeit grosse Regenmengen zusammenkommen.

Starker Regenschauer über dem See
Legende: Bei Gewittern wird es nur lokal nass, dafür regnet es dort besonders intensiv. Schönthal

Manchmal reichen ein paar kräftige Gewitter bereits, um auf den durchschnittlichen Monatsniederschlag zu kommen. So ist beispielsweise an der Messstation Lugano am Sonntag an einem einzigen Tag rund 130 mm Regen gefallen. Zum Vergleich: Im Mittel fallen im Juni in Lugano etwa 160 mm Regen. Insgesamt sind dort innert weniger Tage bereits rund 1.5 mal so viel Regen gefallen wie durchschnittlich im ganzen Juni.

Dass Gewitter und konvektive Schauer einen Grossteil des Sommerregens ausmachen, zeigt sich auch an der räumlichen Niederschlagsverteilung. Besonders viel Regen fällt in den Sommermonaten in Regionen mit hoher Gewittertätigkeit: Über den Voralpen- und Alpen, im Jura und in der Südschweiz.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen