Zum Inhalt springen

Header

Video
Aus dem Archiv: Fünf Planeten reihen sich ein (Tagesschau vom 26. 6. 2022)
Aus Tagesschau vom 24.06.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 36 Sekunden.
Inhalt

Himmels-Spektakel Spezielles Trio am Abendhimmel

In den letzten Tagen hat sich der Blick an den Abendhimmel besonders gelohnt. Gleich drei helle Lichter waren am Himmel erkennbar: Venus, Jupiter und der Mond bildeten eine imposante Lichterkette.

Abendhimmel über Chur
Legende: Elisabeth Bengtsen

Am nächtlichen Himmel geht es in diesen Tagen spannend zu und her: Es bahnt sich eine Konjunktion an. Die Venus ist dem Jupiter dicht auf den Fersen und beide Planeten sind am Abendhimmel gut erkennbar. Aber damit nicht genug. Eine dünne Mondsichel gesellt jeweils zu den zwei Planeten. Zusammen bilden sie eine imposante Lichterkette am Nachthimmel.

Konjunktion in der Astronomie

Box aufklappen Box zuklappen

Als Konjunktion wird das scheinbare Zusammentreffen zweier Himmelskörper bezeichnet, zum Beispiel zweier Planeten oder eines Planeten mit Sonne oder Mond.

Das grosse Treffen

Am Abend des 1. März treffen die beiden Planeten optisch (fast) aufeinander. Zwischen der Venus und Jupiter liegen nur noch 0.6 Grad. Danach zieht die Venus zügig weiter, der Jupiter verschwindet aus dem Sichtfeld. Wenn das Wetter mitspielt, kann man mit einem guten Feldstecher sogar die vier Monde des Jupiter erkennen. Es bleibt zu hoffen, dass das Hochdruckgebiet über Nordeuropa für einen klaren Abendhimmel bei uns sorgt.

Meistgelesene Artikel