Zum Inhalt springen

Header

Video
Dunstschicht im Mittelland vom Fronalpstock/SZ
Aus Meteo Zusatzmaterial vom 07.03.2022.
abspielen. Laufzeit 10 Sekunden.
Inhalt

Hochdrucklage Dunst beschert uns prächtige Sonnenuntergänge

Bei Hochdruckwetter entsteht im Winterhalbjahr oft eine Inversionslage, wobei sich im Mittelland Nebel oder Dunst ansammelt. Das Licht der untergehenden Sonne wird in der Dunstschicht stärker gestreut als sonst und die Farben werden intensiver.

Bisher war das Wetter im März von Hochdruckgebieten bestimmt, was auch die nächsten Tage so bleiben wird. Im Winterhalbjahr entsteht dabei oft eine sogenannte «Inversionslage», wobei die Luftmassen in tieferen Schichten der Atmosphäre nicht mit den Luftschichten oberhalb der Sperrschicht ausgetauscht werden. Dabei bildet sich unterhalb der Inversion häufig Nebel. Im März war es zwar bisher nicht neblig, jedoch bildete sich in den letzten Tagen eine starke Dunstschicht aus.

Bei Nebel beträgt die Luftfeuchtigkeit 100 Prozent und man sieht weniger als einen Kilometer weit. Aktuell liegt die Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 70 Prozent. In diesem Fall spricht man von trockenem Dunst, wobei die Staubkonzentration relativ hoch ist und es dadurch «diesig» wird.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen