Zum Inhalt springen

Header

Audio
1. Mai: neuer Monat, neues Wetterglück?
Aus Wetterfrage vom 01.05.2021.
abspielen. Laufzeit 03:40 Minuten.
Inhalt

Kalte Nächte Erneut droht Frost

Nach einem April mit ungewöhnlich vielen Frosttagen beginnt auch der Mai wieder frostig. Bereits am Montagmorgen droht wieder verbreitet die Gefahr von Bodenfrost.

Legende: In den orange eingefärbten Regionen droht Luftfrost, sonst verbreitet Bodenfrost. SRF Meteo

Kaltstart in den Mai

In der Nacht auf Montag klart es vielerorts auf, so dass viel Wärme abgestrahlt werden kann. Dadurch beginnt die neue Woche schon wieder kalt: Die Temperaturen sinken in der Nacht vielerorts auf 3 bis 0 Grad und es muss verbreitet mit Bodenfrost gerechnet werden. Lokal ist auch Luftfrost möglich. Auch in den Nächten zwischen Dienstag und Freitag kann es nochmals gebietsweise zu Bodenfrost kommen.

Bodenfrost und Luftfrost

Box aufklappen Box zuklappen

Da der Boden in der Nacht stärker auskühlt als die darüber liegende Luft, unterscheidet man zwei Arten von Frost:

  • Bodenfrost: Temperatur am Boden unter dem Gefrierpunkt
  • Frost, Hüttenfrost oder Luftfrost: Temperatur in 2 Metern Höhe unter dem Gefrierpunkt

Nicht nur an Eisheiligen: Frostgefahr im Mai

Frost kommt im Mai immer wieder mal vor: Im langjährigen Mittel gibt es im Mai im Flachland ein- bis zweimal Bodenfrost. Alle 5 bis 10 Jahre muss sogar noch einmal mit Luftfrost gerechnet werden. Die Frostgefahr ist jedoch um die Eisheiligen nicht grösser als vor- oder nachher im Monat.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen