Zum Inhalt springen

Header

Video
Saharastaub
Aus me_meteo vom 26.03.2020.
abspielen
Inhalt

Milchiger Sonnenschein Staub liegt in der Luft

Milchiger Sonnenschein

Vielerorts schien heute die Sonne nur milchig. Schuld daran ist feiner Saharastaub, der aus Nordafrika zur Schweiz geführt wurde. An den Staubpartikeln lagerte sich Eis an und dadurch bildeten sich Wolken.

Der Saharastaub färbt die Luft gelblich.
Legende: Manchmal erscheint die Luft dank Saharastaub richtig gelb. Wie das beispielsweise im März 2014 der Fall war, als dieses Bild aufgenommen wurde. Thomas Siegenthaler

Typische Wolkenstruktur

Oft haben diese Wolken besonders in den Morgenstunden eine charakteristische, gewellte Struktur. Grund dafür ist, dass in der Nacht die Luft in der Höhe stark abkühlt und sich so eine instabile Schicht bildet. Heute Morgen war das auf dem Satellitenbild schön erkennbar.

Satellitenbild von heute Morgen
Legende: Unten rechts im Bild sieht man die für Saharastaub typische wellige Struktur der Bewölkung. Im Laufe des Tages kamen die Wolken auch über die Schweiz. SRF Meteo

Und täglich grüsst das Murmeltier

Auch am Freitag ist voraussichtlich wieder viel Saharastaub in der Luft. Zu unserem Leidwesen: Die Wettermodelle haben Mühe bei der Prognose solcher Wolken. Es besteht also eine gewisse Unsicherheit, wie dicht diese Wolken schlussendlich sind.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen